Personalgeschwächte HSG liefert einen starken Kampf

HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler - HSG Westerwald
25.01.2020 18:00 Uhr - Sinzig, Rhein-Ahr-Halle

Mit allerletzter Besetzung ist die HSG Westerwald zum Auswärtsspiel nach Sinzig gefahren. Trotz der prekären Personalsituation wollten die Westerwälder Vereinten das Spiel nicht abschenken und sind mit 3 Torhütern und 6 Feldspielern angereist. In der Anfangsviertelstunde entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe. Im weiteren Spielverlauf hatten die Westerwälder Akteure, wo nur der etatmäßige Torwart David Münz als einziger Wechselspieler im Feld zur Verfügung stand, den Gastgebern mit zunehmender Spieldauer nichts mehr entgegen zu setzen. Den Menkeschützlingen ist hoch anzurechnen, dieses Spiel dennoch über 60 Minuten angenommen zu haben und zu keinem Zeitpunkt aufgegeben zu haben. Die Einstellung der Spieler zollte am Ende auch beim Gegner Respekt. Am Ende setzte es eine überdeutliche 46:27-Niuederlage für die HSG Westerwald.

Am Samstag gilt es um 18.00 Uhr in Westerburg vor eigenem Publikum wieder mit größerem Kader gegen Horchheim anzugreifen.

Es spielten: Vogel, Böhm; Münz, Kaiser (2), Volarevic (7/1), Anders (4), Jungblut (3), Cziesla (5/1), Hofmann (6).

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung