Herren 3 verliert trotz stärkster Saisonleistung gegen Hamm

Gegen den Meisterschaftsanwärter aus Hamm hat die III. Herren in der ersten Halbzeit ihre bislang beste Saisonleistung gebracht. Aus einer aggressiv eingestellten 5-1-Abwehr mit dem vorgezogenen Routinier Marco Treiber wurden die HSG-Angriffe konzentriert bis zum Torerfolg mit zum Teil sehenswerten Kombinationen zu Ende gespielt. Radu Hirbea ließ seine individuelle Klasse einige Male aufblitzen. Auch die Formkurve von HSG-Keeper David Laubach zeigt weiter steil nach oben. Mit nur einem Fehlpass und kaum verworfenen Tormöglichkeiten spielte die HSG absolut am oberen Limit, was letztlich zu einer verdienten 19:13-Pausenführung führte.

Im zweiten Spielabschnitt mussten die deutlich älteren HSG-Akteure im weiteren Spielverlauf dem Tempo der Gäste Tribut zollen. Die Abwehrarbeit war nicht mehr so konzentriert und zupackend wie im ersten Abschnitt. Auch im Angriffsspiel fehlten die Kraft und das Tempo. Nach 10-monatiger Verletzungspause hat sich Alexander Vidojevic mit 4 Toren von der Linksaußen-Position wieder eindrucksvoll zurückgemeldet. Am Ende gewannen die Gäste mit zwei Toren.

Am nächsten Sonntag hat die Dritte um 17.00 Uhr in Hamm bereits die Möglichkeit, ein freundlicheres Ergebnis herbeizuführen.

Es spielten: David Laubach; Alexander Vidojevic (4), Lars Mühling (5), Jannik Hees, Marco Treiber (4), Rene Michel (3), Maurice Lück (1), Radu Hirbea (6), Andre Maier, Jörg Wengenroth (5/1).

Handball Ehemaligenspiel in Westerburg

TuS Westerburg – TuS Bad Marienberg 27:24

Am 2.11. haben sich in Westerburg die ehemaligen Rivalen vom TuS Westerburg und TuS Bad Marienberg getroffen, um die unglaublich spannenden Duelle aus den 80er, 90er und 2000er Jahren nochmal aufleben zu lassen. Durch zahlreiche kurzfristige Absagen wurden beide Mannschaften mit jeweils drei „jungen Wilden“ der HSG Westerwald aufgestockt.

Rund 150 Zuschauer bildeten eine großartige Kulisse für das Spiel. Westerburgs langjähriger Spielertrainer Dieter Diehl setze seine Mitspieler nicht nur gekonnt in Szene, auch die für die damaligen Gegner gefürchtete Diehlschleuder schlug einige Male im Marienberger Gehäuse ein. Thomas Schaaf zog im Rückraum ebenfalls erfolgreich die Fäden und hat eindrucksvoll gezeigt, dass der Wahlmannheimer in seiner neuen Heimat nichts am Handballspiel verlernt hat. Holly und Trixi zauberten von den Außenpositionen, Jörg Wengenroth konnte sich am Kreis einige Male erfolgreich durchsetzen. Komplettiert wurden die Westerburger Oldies von Andre Kloft, der mit seinen 55 Lenzen noch immer Torgefahr ausgestrahlt hat.

Auf Marienberger Seite zog Marco Treiber die Fäden im Rückraum. Er hat sich mit einigen Sondertrainings im Vorfeld besonders akribisch auf die Partie vorbereitet, um seine beiden „Halben“ Andre Mohr und Stefan Eschenauer in Szene zu setzen. Uwe Chelius hat ebenfalls nichts von seiner Schnelligkeit eingebüßt, und war von linksaußen immer noch brandgefährlich. Bernd Schneider und Torsten Müller komplettierten als Allzweckwaffe die Mannschaft auf einigen Positionen, „Meli“ im Tor entschärfte einige Westerburger Würfe wie in alten Zeiten. Am Ende siegte Westerburg mit 27:24-Toren, wobei das Ergebnis an diesem Tage absolut zweitrangig war. In der „dritten Halbzeit“ waren sich alle Spieler einig, dieses Event im Mai des nächsten Jahres
nochmals zu wiederholen. Der Dank gilt auch an die 6 jungen Spieler aus der II. und III. Mannschaft, die den Oldies die
notwendigen Pausen verschafft haben.

TuS Westerburg: Dennis Herz (Tor), Dirk Busenbach, Martin Herles, Dieter Diehl, Frank Hollstein, Jörg Wengenroth, Andre Kloft, Thomas Schaaf, Timo Steigerwald, Fabian Hanso

TuS Bad Marienberg: Thorsten Pfeiffer (Tor), Torsten Müller, Andre Mohr, Marco Treiber, Bernd Schneider, Marcel Haas, Stefan Eschenauer, Uwe Chelius, Felix Huber, Jannik Hees, Konstantin Kaiser.

Handball-Ehemaligenderby am 2. November in Westerburg

Am 02.11. kommt es um 15.00 Uhr in der Realschulsporthalle in Westerburg zu einer Neuauflage der ehemaligen Handballkontrahenten vom TuS Westerburg und TuS Bad Marienberg. Zahlreiche Spieler aus den 90er und frühen 2000er Jahren haben für das Spiel zugesagt und werden für ein unterhaltsames Spiel sorgen. Auf Westerburger Seite wird der langjährig erfolgreiche Spielertrainer Dieter Diehl die Mannschaft anführen, während die Marienberger mit einigen ehemaligen Spielern aus Ihrer glorreichen Regionalliga- und Oberligazeit antreten. Die Zuschauer werden sicherlich ein spannendes Spiel sehen, wenngleich die Aktionen vielleicht nicht mehr ganz so dynamisch ausschauen wie die Spielszene aus einem Verbandsligaspiel aus 2005.

Hier setzt Marco Treiber zum Wurf gegen den Westerburger Thomas Schaaf an. Beide treffen am Samstag wieder aufeinander.

Neben den aktiven Akteuren haben sich noch viele Ehemalige zum Zuschauen angekündigt. Es wird sicherlich auch eine unterhaltsame 3. Halbzeit werden.

Um 17.30 Uhr kommt es zum aktuellen Verbandsligaderby der HSG Westerwald mit der HSG Bad Ems/Bannberscheid II, bevor am Abend die Damen der HSG Westerwald gegen die FSG Arzheim/Moselweiß auf Punktejagd gehen.

HSG Westerwald mit 28 Läufern beim Wiesenseelauf vertreten

Bei tollem Wetter hatten alle viel Spaß, für einen guten Zweck beim Wiesenseelauf an den Start zu gehen. Alle waren sich nach dem Lauf einig, im nächsten Jahr mit noch größerem Team anzutreten.

Nachlese zur Jahreshauptversammlung

Am 22.03. fand die JHV der HSG Westerwald im Hotel Adler in Westerburg statt. HSG-Leiter Jörg Wengenroth begrüßte insgesamt 21 Mitglieder und bedankte sich bei allen Übungsleitern, Aktivposten und den Spielerinnen und Spielern für das eingebrachte Engagement. Neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr zielte das Hauptaugenmerk auf die anhaltende positive Entwicklung der Handballvereinten. Die Damenmannschaft hat sich innerhalb eines Jahres unglaublich weiterentwickelt und zeigt einen attraktiven Handball. Die I. Herrenmannschaft liegt ebenso in der Spitzengruppe der Handball Landesliga und hat alle Möglichkeiten, nach vielen Jahr der Abstinenz wieder an der Verbandsliga anzuklopfen. Im Jugendbereich zahlen sich die nachhaltigen Schnuppertrainings in den Grundschulen aus: Hier wird die HSG Westerwald mindestens mit zwei zusätzlichen Jugendmannschaften in die neue Saison starten. Mit Jannik Hees und Maurice Lück nehmen aktuell zwei HSG-Akteure an der Schiedsrichterausbildung teil, und werden künftig neben der bislang einzigen HSG-Schiedsrichterin, Celine Krämer, die Farben der HSG im Handballverband Rheinland vertreten.

Für den Vorstand wurden folgende Positionen neu gewählt:

Jugendwart: Anna-Lina Kunz

Pressewart: Victoria Kray

Hallenwart: Maurice Lück

Beisitzer: Benjamin Böhm, Elisa Bayer, Martin Fränzer

Im Sommer wird die 29. Auflage des Sparkassen-Cups mit Damen- und Herrenteams ausgetragen. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

Vorschau auf Sonntag, 31.03.2019 in der Realschulsporthalle in Westerburg:

15.00 Uhr → HSG A-Jugend : TG Boppard

17.00 Uhr → HSG Herren I : SSV 95 Wissen

Beide Teams freuen sich auf tatkräftige Unterstützung der Fans.

Sparkassen-Cup nach Driedorf und Kruft/Engers

Beide Teams der HSG Westerwald zeigten sich als gute Gastgeber beim 28. Sparkasse-Westerwald-Sieg-Cup vom 18.08.2018 in Westerburg.
Bei den Herren setzten sich die Diehl-Schützlinge aus Driedorf mit zwei Siegen gegen Neunkirchen und die HSG Westerwald durch. Die Westerwälder Vereinten konnten die kurzfristigen berufsbedingten und verletzungsbedingten Ausfälle nicht kompensieren und konnten in beiden Begegnungen keine spielerische Linie finden.
Die HSG-Damen hatten gegen die A-Jugend aus der Nachbarschaft Ahrbach/Bannberscheid überhaupt nicht ins Spiel finden können und überraschend deutlich mit 10:25-Toren verloren. Gegen den späteren Turniersieger JSG Kruft/Engers, der mit 16:14-Toren in einem hart umkämpften Match Ahrbach/Bannberscheid niedergerungen hatte, zeigten die Westerwälder Mädels eine deutliche Leistungssteigerung und verloren nur knapp mit 12:14-Toren gegen Kruft/Engers.

Ergebnisse im Überblick:
Herren:
HSG Westerwald – VfB Driedorf 10:15
VfB Driedorf – VTV Freier Grund 13:10
HSG Westerwald – VTV Freier Grund 17:20
Damen:
HSG Westerwald – JSG Ahrbach/Bannberscheid 10:25
JSG Ahrbach/Bannberscheid – JSG Kruft/Engers 14:16
HSG Westerwald – JSG Kruft/Engers 12:14

Sparkasse Westerwald-Sieg Cup 2018

Am 18.08. startet die 28. Auflage des Sparkasse Westerwald-Sieg-Cups, einem Einladungsturnier der HSG Westerwald und der Sparkasse Westerwald-Sieg in Westerburg.
In diesem Jahr spielen drei Herren- und drei Damenteams um den jeweiligen Cup-Sieg. Für alle Teams winken Geldpreise der Sparkasse Westerwald-Sieg.
Bei den Herren treten wieder der hessische Vertreter aus Driedorf, sowie aus NRW die Mannschaft des VTV Freier Grund aus Neunkirchen an. Bei den Damen konnte kurzfristig noch die A-Jugend der JSG Engers/Kruft für das Turnier gewonnen werden. So trifft die heimische HSG auf die beiden weiblichen A-Jugenden der JSG Ahrbach/Bannberscheid und der JSG Engers/Kruft. Die Spielzeiten betragen jeweils 2 x 20 Minuten.

Dabei kommt es zu folgenden Spielen:
15.00 Uhr HSG Westerwald – VfB Driedorf (Herren)
16.00 Uhr JSG Ahrbach/Bannberscheid – HSG Westerwald (Damen)
17.00 Uhr VfB Driedorf – VTV Freier Grund Neunkirchen (Herren)
18.00 Uhr JSG Engers/Kruft – JSG Ahrbach/Bannbescheid (Damen)
19.00 Uhr HSG Westerwald – VTV Freier Grund Neunkirchen (Herren)
20.00 Uhr HSG Westerwald – JSG Engers/Kruft (Damen)
21.00 Uhr Siegerehrung

Die HSG Westerwald freut sich Sie in der Halle begrüßen zu dürfen.

Saisonabschluss der Herrenmannschaften

Herren I : Herren II 39:18 (21:6)

Zum Saisonabschluss haben die beiden Herrenmannschaften in einem fairen Trainingsspiel in
Westerburg die Kräfte gemessen. Der Spaß stand dabei im Vordergrund. Es war wenig überraschend,
dass die spielerische und konditionelle Überlegenheit der I. Mannschaft auch zügig in Tore umgesetzt
wurde und schnell ein deutlicher Vorsprung heraus gespielt wurde.
Die Zweite setzte mit Josef Gerhard und Marc Kraus immer wieder einzelne Nadelstiche. Mit der
Verteidigung vom starken Kreisläufer Christian Trampert hatten die Menke-Schützlinge auch immer
wieder ihre Probleme. Am Ende stand ein deutlicher 39:18-Sieg für die I. Mannschaft.
Wichtiger als das Spiel war das gemütliche Beisammensein im Anschluss an die Begegnung. Papa
Vidojevic hatte schon den ganzen Tag ein großes Spanferkel auf dem Griff zubereitet und pünktlich
um 18.00 Uhr im Foyer der Sporthalle tranchiert. Neben den Herrenmannschaften freuten sich noch
einige Damen und Fans über das gelungene Essen.
Die Mannschaften beginnen jetzt mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Am 18.08. startet die 18.
Auflage der Sparkassen-Cups in Westerburg. Eine Woche später bilden die D-Jugend und A-Jugend-
Mannschaften den Saisonauftakt mit zwei Trainingsspielen, bevor im Anschluss die Damen und
Herren in die Pokalrunde eingreifen.

Herren I: Benjamin Böhm; Lars Hofmann (6), Manuel Jungblut (2), Jörg Wengenroth (8), Dieter
Hengstermann (2), Alex Vidojevic (7), Artjom Domme (5), Maxim Metternich (3), Nico Sonntag (7),
Konstantin.
Herren II: Oliver Kollig; Marc Kraus (4), Josef Gerhard (7), Christian Trampert (5), Bernd Schneider,
Fabian Hanso, Daniel Hufer (1), Simon Kaiser (1), Michael Born

HSG-Schulprojekt

Gestern fand ein weiteres Handball-Schnuppertraining im Rahmen unseres „Schulprojekt“ statt. Diesmal waren unsere Vereinsmitglieder Jana Simon und Jacqueline Kerzan an der Grundschule in Hof zu gast.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung