Damen verlieren klar gegen Neustadt

HSG Westerwald - SF Neustadt II
08.12.2018 16:00 Uhr - Westerburg, Realschulhalle

Am vergangenen Samstag empfingen die Damen der HSG mit der zweiten Mannschaft der Sportfreunde Neustadt den ungeschlagenen Tabellenführer. Eigentlich war die Sache klar, doch die beiden Siege in den vergangenen Wochen sorgten für Auftrieb und man hatte die Hoffnung, gegen den Liga-Primus etwas ausrichten zu können.

Dazu hatte man sich überlegt, mit einer doppelten Manndeckung gegen die beiden Torgefährlichen Halben des Gegners zu agieren um diesen so vor Probleme zu stellen. Leider gelang es in der Anfangsphase aber nicht, die beiden Kreisläuferinnen von Neustadt in den Griff zu bekommen und so kam Neustadt zu einfachen und freien Torwürfen. Beim Spielstand von 4:10 nach 14 Minuten musste eine Änderung helfen. Man stellte auf die gewohnte 3:2:1-Deckung um, agierte aber gegen die Halbrechte Spielerin offensiver. Doch auch diese Änderung brachte nicht den gewünschten Erfolg. In der Abwehr fehlte der letzte Biss und so konnte sich immer wieder eine Spielerin des Gegners freispielen und ungehindert Tore erzielen. Nun kam noch dazu, dass die Spielerinnen der HSG im Angriff halbherzige Aktionen nutzten oder einfach nicht die nötige Konsequenz in den Torabschluss brachten. Neustadt bestraft dies mit einfachen Gegenstößen und mit dem Halbzeitstand von 7:17 war eine Vorentscheidung gefallen.

Nach einer der schwächsten Halbzeiten der Saison besinnte man sich auf das was man eigentlich kann. Teamgeist und Kampfeswille sollten dafür sorgen, dass die zweite Halbzeit erfreulicher gestaltet würde.

Dies sollte an diesem Abend aber auch nicht so richtig funktionieren. Der Einsatz stimmte und keiner ließ sich während der Spielzeit hängen. Doch gelingen wollte trotzdem zu wenig um gegen eine sehr spielstarke und vor allem eingespielte Mannschaft aus Neustadt etwas ausrichten zu können. Die Gäste spulten ihr Programm ab und gewannen am Ende auch in der Höhe verdient mit 16:34. 

Jetzt heißt es, die positiven Dinge des Spiels mitzunehmen und sich auf das zu konzentrieren was man gegen Arzheim und Kastellaun gezeigt hat.

Die Damen bedanken sich bei den zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung in diesem Jahr. Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Nach einer kurzen Weihnachtspause kommt bereits am 6. Januar 2019 die HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler zum Spiel nach Westerburg. Dieses Spiel findet um 14 Uhr in der BBS-Halle statt. Wir hoffen auf kräftige Unterstützung, um die nächsten Punkte einzufahren.

Es spielten: Jana Simon, Larissa Kühn – Anne Windhagen (2), Julia Weber (3), Jacqueline Kerzan (6), Alina Henrich (2), Janice Schmidt (3), Patricia Schmitt (1), Kirsten Greeb (3), Lena Hannappel, Viktoria Kray, Alisha Turbing (1), Helen Altgeld, Celine Krämer

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung