HSG Damen verspielen leichtfertig den Sieg


Warning: Use of undefined constant post_type - assumed 'post_type' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/8/d291165431/htdocs/hsg/wordpress/wp-content/themes/hsg2019/single.php on line 18

Warning: Use of undefined constant posts_per_page - assumed 'posts_per_page' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/8/d291165431/htdocs/hsg/wordpress/wp-content/themes/hsg2019/single.php on line 19

Warning: Use of undefined constant name - assumed 'name' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/8/d291165431/htdocs/hsg/wordpress/wp-content/themes/hsg2019/single.php on line 20
HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler - HSG Westerwald
02.02.2019 15:30 Uhr - Ahrweiler, Sporthalle Bachem

Wie unterschiedlich zwei Handballspiele mit gleichen Voraussetzungen laufen können, zeigte uns das gestrige Rückspiel gegen die Vereinten aus Remagen im Vergleich zum verlegten Hinspiel am 06.01. Während man vor vier Wochen noch das Spiel dominierte und einen klaren Heimsieg einfahren konnte, ging das gestrige Spiel in Ahrweiler verdientermaßen unentschieden aus. Der Grund dafür war die bisher schlechteste Saisonleistung unserer Mädels, die in keiner Phase des Spiels an eine Normalleistung anknüpfen konnten. 

Die ersten 15 Minuten waren sehr ausgeglichen und es konnte sich keine Mannschaft absetzen (5:5). Bereits dort war zu erkennen, dass es hier kein Selbstläufer werden würde und wir uns jedes Tor hart erkämpfen müssen. Ausgerechnet nach einer Auszeit der Gastgeberinnen kamen wir zu unseren stärksten 10 Minuten und konnten uns bis auf 12:5 absetzen und es schien so, als hätten wir das Spiel unter Kontrolle. Doch noch vor dem Pausenpfiff verkürzte die Heimmannschaft auf 14:11 und zeigten eine tolle Moral. 

Die zweite Hälfte begann ähnlich ausgeglichen wie die erste und es entwickelte sich kein ansehnliches Spiel. Die Mannschaften neutralisierten sich und wir hatten mehr und mehr Probleme, spielerische Akzente setzen zu können. Hinzu kam, dass an diesem Tag der letzte Wille sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zu fehlen schien. Somit blieb es bis zur 56. Minute lediglich bei der 3-Tore-Führung. Was danach kam, ist an Dramatik kaum zu überbieten. Vorne ließ uns das Spielglück im Stich und es gelang uns nichts mehr – hinten hatten wir überhaupt keinen Zugriff mehr, sodass wir wenige Sekunden vor Schluss den Ausgleich zum 23:23 hinnehmen mussten, was auch gleichzeitig der Endstand bedeuten sollte.

Fazit: Gratulation an die HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler, die sich diesen Punkt redlich verdient haben. Sie haben sich trotz teils großem Rückstand nie aufgegeben und immer als Team füreinander gekämpft. Für uns ist es zwar eine bittere, aber eine sehr wichtige Erfahrung, als vermeintlicher Favorit ein Spiel trotzdem mit der richtigen Einstellung und den Grundtugenden anzugehen. Ansonsten wird es für die laufende Saison schwer, weitere Punkte sammeln zu können. Es gilt jetzt, die riesige Enttäuschung aus dem Kopf zu bekommen und sich für das nächste Spiel neu zu sortieren. 

Somit laden wir euch herzlich zum Heimspieltag in die Realschulhalle Westerburg ein, wo wir GW Mendig empfangen, bevor es zu einer kleinen, karnevalsbedingten Spielpause kommt. Anpfiff ist am 09.02. um 17:30.

Bedanken möchten wir uns noch bei den Anhängern unserer Mädels, die den weiten Weg bis nach Ahrweiler auf sich genommen haben und freuen uns auf viele Zuschauer zum nächsten Heimspiel!

Es spielten: Julia Simon, Larissa Kühn – Julia Weber (2), Jacqueline Kerzan (1), Alina Henrich (1), Francesca Simon, Janice Schmidt (7), Patricia Schmitt (3), Kirsten Greeb, Lena Hannappel, Viktoria Kray (2), Alisha Turbing, Helen Altgeld, Celine Krämer (7)

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung