Westerwälder Rumpftruppe holt wichtigen Sieg gegen die Gäste vom Rhein!

HSG Westerwald - HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler
15.09.2019 17:00 Uhr - Westerburg, Realschulhalle

Aufgrund von Verletzungen (Domme, Vidojevic), Urlaub (Weinberg), Arbeit (Baumann, Müller), Rotsperre (Jakic) und sonstigen Gründen (Sonntag) standen HSG-Coach Michael Menke nur 7 Feldspieler im ersten Verbandsligaheimspiel gegen die HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler zur Verfügung.

Die Gäste bestimmten in den Anfangsminuten die Partie und gingen schnell mit 2:0-Toren in Front. Die HSG musste sich im Angriff erst einmal sortieren. Marin Volarevic und Tim Cziesla glichen nach zwei schönen Einzelaktionen zum 2:2-Zwischenstand aus. Dass die Begegnung bis Mitte der ersten Hälfte beim Spielstand von 7:7 ausgeglichen verlief war den starken Paraden von HSG-Schlussmann David Münz geschuldet, der die HSG im Spiel gehalten hat. Die Gäste waren mit ihrem routinierten
Spielgestalter Damian Peltner kaltschnäuziger vom Tor und bauten die Führung wieder zum 9:11- Pausenstand aus.

Im zweiten Spielabschnitt sah alles lange nach einem spannenden Schlusskrimi in Westerburg bis zum Zwischenstand von 16:16 aus. Erst ab der 45. Spielminute legten die Menke-Schützlinge im Angriff einen Gang zu und zogen auf 20:17-Tore davon. Dirk Anders und der wieder sehr treffsichere Manuel Jungblut sicherten in der Endphase mit wichtigen Toren den verdienten 22:19-Sieg.

Mit nun 2:2-Punkten rangiert die HSG Westerwald im Mittelfeld der noch jungen Verbandsligasaison.

Es spielten: Münz, Vogel – Jungblut (3), Kaiser (1), Metternich (1), Volarevic (7), Anders (3), Cziesla (6), Hofmann (1)

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung