Starker kämpferischer Schlussspurt sichert doppelten Punktgewinn!

HSG Westerwald III - HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler II
16.11.2019 15:30 Uhr - Westerburg, Realschulhalle

Gegen die Zwote aus Sinzig/Remagen/Ahrweiler hat die Dritte der HSG Westerwald zunächst einen guten Start erwischt und ist mit 2:0-Toren in Führung gegangen. Die routinierten Gäste kämpften sich jedoch schnell in die Partie und gingen ihrerseits mit 3:4-Toren in Front. Mit wechselnden Führungen gingen beide Mannschaften mit einem 10:10-Unentschieden in die Pause. Durch zahlreiche technische Fehler und vergebene Tempogegenstöße verpassten die Westerwälder eine Pausenführung.

Im zweiten Spielabschnitt agierten die vom Trainergespann Hollstein und Mühling gecoachten Westerwälder zu statisch und ideenlos. Die Gäste zogen bis zur 44. Spielminute auf 14:18-Tore davon. In der Schlussviertelstunde zeigte die HSG WW eine starke kämpferische Leistung und ließ nur noch 3 Gegentore zu. Im Angriff überzeugte Lars Mühling mit starken orwürfen. Er steuerte alle seine 10 Treffer in der 2. Halbzeit zum viel umjubelten Heimsieg bei. Christian Trampert war am Kreis nur durch Foulspiel zu stoppen. Er holte insgesamt 8 Strafwürfe für die Westerwälder Vereinten „raus“.

Es spielten: D. Laubach, M. Krätz; K. Kaiser (3), L. Mühling (10), J. Wengenroth (6), J. Hees, D. Hufer, A. Maier (1), R. Hirbea (2), C. Trampert.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung