Beste Saisonleistung der HSG lässt hoffen für weiteren Saisonverlauf!

DJK St. Matthias Trier - HSG Westerwald
23.11.2019 18:00 Uhr - Trier, Wolfsberghalle

Mit kleinem Kader zeigten die Westerwälder Vereinten eine starke Leistung beim Tabellenvierten der Verbandsliga West in Trier. Im ersten Spielabschnitt agierten die Menkeschützlinge aus einer stabilen Abwehr heraus und konnten das Spiel unerwartet kontrollieren. Nach einer schnellen 0:2-Führung lagen die Westerwälder mit erfolgreichem Tempospiel bis zur 25. Spielminute immer in Front, ehe sich die routinierte Spielweise der erfahrenen Schützlinge um Spielertrainer Kristof Sturm auf Seiten der Gastgeber Ende der ersten Halbzeit durchsetzte.

Auch im zweiten Spielabschnitt konnten die Westerwälder die Partie immer offen gestalten und blieben an den Trierern dran. Insbesondere der starke Kreisläufer Christian Stein konnte aber von der HSG-Abwehr nicht in den Griff bekommen werden. Am Ende setzte es eine knappe Niederlage für die Westerwälder in einer sehr engagierten Partie und einer tollen Athmosphäre in Trier.

„Leider haben wir es in dieser Saison noch nicht einmal geschafft, mit vollem Kader in ein Spiel zu gehen. Dennoch gibt uns der heutige Spielverlauf Mut für die weiteren Aufgaben in der Meisterschaft“, so das Resume von Trainer Michael Menke.

Es spielten: Vogel, Böhm; Kaiser (4), Volarevic (5), Domme (6), Anders, Jungblut (3), Baumann (4), Cziesla (2), Hofmnann (6/1)

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung