Damen holen nach durchschnittlicher Leistung die nächsten Punke

HSG Westerwald - GW Mendig
23.11.2019 19:30 Uhr - Westerburg, Realschulhalle

Am vergangenen Samstag waren die Damen von GW Mendig zu Gast in der Realschulhalle. Gegen das Tabellenschlusslicht wollte man im fünften Heimspiel auch den fünften Sieg einfahren. Mit einem 24:17 gelang dies auch. Mehr aber auch nicht.

Nachdem man in der Vorwoche gegen die Spielvereinigung aus Sinzig, Remagen und Ahrweiler die erste Halbzeit nicht gut gelöst hatte wollte man es jetzt besser machen. Doch auch dies gelang leider nicht. Gerade die Abwehr stand an diesem Tage nicht so sicher wie man es aus den ersten Spielen gewohnt war. Dies brachte immer wieder einfache Tore der Gäste aus Mendig. Die Mannschaft der HSG lag zwar das ganze Spiel in Führung und man hatte kaum Zweifel daran, dass die Punkte im Westerwald blieben. Doch ein Handball-Leckerbissen entwickelte sich nicht. Viele einfach technische Fehler und dazu noch Absprachefehler in der Abwehr ließen ein klareres Ergebnis nicht zu. Auch, weil Mendig sich von der ersten Minute an nach Kräften wehrte.

Die HSG wünscht der verletzten Spielerin der Gäste aus Mendig auf diesem Wege noch gute Besserung.

„Es war kein gutes Handballspiel. Am Ende muss man die zwei Punkte mitnehmen und es schnell abhaken. In den kommenden Wochen ist allerdings eine bessere Leistung nötig um weitere Punkte einzufahren“, so Trainer Daniel Hufer nach dem Spiel.

Am kommenden Samstag tritt die HSG beim TV Bad Ems an. Anwurf in der Halle am Siberau ist um 15:30 Uhr.

Es spielten: Kühn, Simon – Weber (4), Kerzan, Henrich (3), Schmidt (9), Schmitt (2), Greeb, Simon, Kray (3), Jahns, Altgeld (3)

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung