III. Herren revanchiert sich erfolgreich für die Hinspielniederlage!

HSG Westerwald II - HSG Westerwald III
08.12.2019 17:00 Uhr - Montabaur, Kreissporthalle II

Die III. Herren erwischte zunächst den besseren Start und ging mit 2:0-Toren nach schnellen Gegenstößen in Montabaur in Front. Die routinierte II. Mannschaft ließ sich davon nicht beirren und ging dank des variablen Rückraumspiels in der 15. Spielminute mit 7:4-Toren in Front. Nach der Umstellung auf eine defensive Abwehrformation durch die Dritte konnten die Angriffe der Zwoten nun deutlich besser kontrolliert werden. Im Angriff der Dritten machte sich die spielerische Überlegenheit durch den Rückkehrer Marco Treiber langsam bemerkbar. Auch der Einsatz von Bastian Müller, der nach mehrjähriger Handballpause der Dritten ausgeholfen hatte, wurde mit Toren belohnt. Nach einem 6-Torelauf drehte die Dritte das Spiel wieder zu ihren Gunsten und ging mit 8:12-Toren in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt baute die Dritte den Vorsprung bis auf 9 Tore aus, ehe die Zweite mit den letzten 3 Treffern noch etwas Ergebniskosmetik zum 18:24-Endestand betrieben hatte. Das Spiel war während der ganzen 60 Minuten stark emotional geprägt und für die Zuschauer kein Leckerbissen.

Die Dritte liegt nun zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter zurück und möchte im Januar an die Leistung anknüpfen.

HSG WW II: Dennis Herz; Timo Steigerwald (2/2), Oliver Kollig, Fabian Hanso (2), Uwe Haas (3), Michael Born (5), Peter Mahr, Olaf Stamm (3), Roland Lemcke (1), Dennis Haas (1), Marcel Schink (1), Bernd Schneider

HSG WW III: David Laubach, Marco Krätz; Alexander Vidojevic (1/1), Lars Mühling (4), Jannik Hees, Marco Treiber (7/1), Andre Maier, Rene Michel, Maurice Lück (2), Bastian Müller (6/1), Radu Hirbea (1), Jörg Wengenroth (3).

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung