Herren 3 verliert trotz stärkster Saisonleistung gegen Hamm

HSG Westerwald III - VfL Hamm
08.02.2020 18:00 Uhr - Westerburg, Realschulhalle

Gegen den Meisterschaftsanwärter aus Hamm hat die III. Herren in der ersten Halbzeit ihre bislang beste Saisonleistung gebracht. Aus einer aggressiv eingestellten 5-1-Abwehr mit dem vorgezogenen Routinier Marco Treiber wurden die HSG-Angriffe konzentriert bis zum Torerfolg mit zum Teil sehenswerten Kombinationen zu Ende gespielt. Radu Hirbea ließ seine individuelle Klasse einige Male aufblitzen. Auch die Formkurve von HSG-Keeper David Laubach zeigt weiter steil nach oben. Mit nur einem Fehlpass und kaum verworfenen Tormöglichkeiten spielte die HSG absolut am oberen Limit, was letztlich zu einer verdienten 19:13-Pausenführung führte.

Im zweiten Spielabschnitt mussten die deutlich älteren HSG-Akteure im weiteren Spielverlauf dem Tempo der Gäste Tribut zollen. Die Abwehrarbeit war nicht mehr so konzentriert und zupackend wie im ersten Abschnitt. Auch im Angriffsspiel fehlten die Kraft und das Tempo. Nach 10-monatiger Verletzungspause hat sich Alexander Vidojevic mit 4 Toren von der Linksaußen-Position wieder eindrucksvoll zurückgemeldet. Am Ende gewannen die Gäste mit zwei Toren.

Am nächsten Sonntag hat die Dritte um 17.00 Uhr in Hamm bereits die Möglichkeit, ein freundlicheres Ergebnis herbeizuführen.

Es spielten: David Laubach; Alexander Vidojevic (4), Lars Mühling (5), Jannik Hees, Marco Treiber (4), Rene Michel (3), Maurice Lück (1), Radu Hirbea (6), Andre Maier, Jörg Wengenroth (5/1).

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung