HSG-News
08.11.2021 - Damen

Damen mit unglücklicher Niederlage in Neustadt

SF Neustadt – HSG Westerwald 24:23 (14:13)


Nach zwei Siegen aus den ersten zwei Spielen fuhren die Damen hoch motiviert nach Neustadt. Auch in dem Wissen, dass hier ein stärkerer Gegner auf sie warten würde. Vor der Saison hatte man die beiden Mannschaften aus Neustadt zu den Favoriten erklärt und wusste, dass man nur mit einer starken Leistung auf allen Positionen etwas zählbares mitnehmen konnte.


Gleich von Beginn an hielten die Damen der HSG dagegen und stellte den Favoriten immer mehr vor Probleme. Gerade die offensive Abwehr störte das schnelle Angriffsspiel von Neustadt ein ums andere Mal und sorgte so für eine knappe Führung der HSG. Leider sorgten Zeitstrafen und überhastete Angriffe dafür, dass diese nicht lange hielt und Neustadt kurz vor der Pause auf 3 Tore davonziehen konnte. In einer Auszeit wollte man noch einen klaren Angriff abgeben und kein Tor mehr fangen. Dies gelang und noch ein weiterer Tempogegenstoss sorgte dafür, dass man mit einem knappen 14:13 Rückstand in die Pause ging.


Im zweiten Abschnitt folgte dann ein munterer Schlagabtausch in dem sich keine der beiden Mannschaften mehr wie ein Tor absetzen konnte. Auch hier war es die Defensive der HSG, die immer wieder die Bälle abfangen konnte. Leider vergab man in dieser Phase auch viele klare Chancen frei vor dem Tor. In einer heißen Schlussphase konnte sich Neustadt wieder begünstigt durch eine Zeitstrafe auf 3 Tore absetzen. Abermals versuchte die HSG alles diesen Vorsprung in den letzten Minuten noch aufzuholen und so hatte man 30 Sekunden vor dem Ende die Chance auf den Ausgleich. Diesen Wurf konnte die Torhüterin der Gäste entschärfen und so gewinnen die Sportfreunde Neustadt knappe mit 24:23.


„Es war ein hart umkämpftes Spiel und ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Jeder hat alles rein gehauen und wir haben eines der besten Spiele der letzten Jahre gezeigt. Am Ende entscheiden Kleinigkeiten und so müssen wir diese Niederlage akzeptieren. Doch auf der Leistung können wir aufbauen, dann werden weiter Punkte bald folgen.“ so Trainer Daniel Hufer nach dem Spiel.


Am nächsten Samstag reisen die Damen der HSG erneut nach Neustadt, dann geht es gegen die 2. Mannschaft. Diese ist noch etwas stärker einzuschätzen. Wir würden uns über tatkräftige Unterstützung freuen. Anpfiff ist am Samstag, den 13.11.2021 um 17 Uhr in der Sporthalle in Neustadt/Wied.


HSG: Erbig, Kühn – Simon, Schmidt (5), Schmitt (2), Serwas (1), Kray (1), Jahns, Huberty (1), Altgeld (1), Kloft (3), Kewitsch (7), Fasel (2)

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung